zum Inhalt springen

Prof. Dr. C. v. Coelln

Tel: 0221/ 470 - 4066
Fax: 0221/470 - 1692
E-mail: lehrstuhl-voncoelln(at)uni-koeln.de

Persönliche Daten

Geburtsjahrgang1967
GeburtsortDüsseldorf
Familienstand

Verheiratet mit Dr. Sibylle von Coelln
Zwei Kinder

Schul- und Berufsausbildung, Wehrdienst

Schule1978 - 1987 Humboldt-Gymnasium, Düsseldorf
Lehre1987 - 1989 Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Simonbank AG, Düsseldorf
Wehrdienst1989 - 1990 Fernmeldebataillon 820, Düsseldorf

Studium und beruflicher Werdegang

Studium

1990-1995 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau
Ab 1991 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
Juli 1995: Erste Juristische Staatsprüfung in Passau, Note „gut“
Referendariat 1995 - 1997 Referendariat im OLG-Bezirk München
November 1997: Zweite Juristische Staatsprüfung in Passau/München, Note „gut“
Berufstätigkeit


1.8.1995 - 30.9.2006 sowie 1.10.2007-31.3.2008
Tätigkeit am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wirtschaftsverwaltungsrecht und Medienrecht, Universität Passau (Professor Dr. Herbert Bethge) als wissenschaftlicher Mitarbeiter (1995-1997), Wissenschaftlicher Assistent (1997-2003) und Oberassistent (2004 - 2008)
1. Oktober 2006 - 30. September 2007
Vertretung des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München (ehemals Professor Dr. Rupert Scholz)

WS 2007/08
Annahme eines Rufs an die Universität zu Köln auf eine Professur für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wissenschaftsrecht

Seit 1. April 2008
Universitätsprofessor an der Universität zu Köln (zunächst Professur für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wissenschaftsrecht, ab dem WS 2011/12 Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Wissenschaftsrecht und Medienrecht); zudem Direktor des Instituts für Deutsches und Europäisches Wissenschaftsrecht

SS 2011
Ablehnung eines Rufs an die EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Wiesbaden

17. Januar 2013 - 31. März 2016
Studiendekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Promotion Dissertation „Anwendung von Bundesrecht nach Maßgabe der Landesgrundrechte?“
24. Juli 2000 Rigorosum
HabilitationHabilitationsschrift „Zur Medienöffentlichkeit der Dritten Gewalt“
26. Mai 2004 Habilitationsvortrag „Die Entbeamtung des Hochschullehrers als Teilprivatisierung der deutschen Universität?“
Lehrbefähigung für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Medienrecht

Auszeichnungen, sonstige Tätigkeiten

Preise

2002: Auszeichnung der Dissertation mit dem Kulturpreis Ostbayern 2001 der e.on Bayern AG

2003: Preis für gute Lehre 2002 des Freistaates Bayern

2013: Lehrpreis der Fachschaft Jura der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
Sonstiges






Seit 1998 Mitglied der Auswahlkommission der Studienstiftung des deutschen Volkes
2000 - 2004 Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern (vormals: Bayerische Beamtenfachhochschule), Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, Hof

2005 - 2007 Prüfer für die Erste Juristische Staatsprüfung und für die Juristische Universitätsprüfung in Passau bzw. München

2006 - 2008 Mentor für das Max Weber-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Universität Passau

WS 2007/08 Lehrbeauftragter an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
Seit SS 2008 stellv. Vorsitzender der Ortsgruppe Köln des DHV
Seit WS 2009/10 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Vereins zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts
Seit November 2010 Mitglied im Vorstand des Studienkreis für Presserecht und Pressefreiheit e.V.
Mitgliedschaften Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer e.V.
Deutscher Hochschulverband
Studienkreis für Presserecht und Pressefreiheit e.V.
Kölner Juristische Gesellschaft
Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft